Samstag, Juni 15, 2024
Banner Top

Welchen Transformator wählen ?

Vorwort :

Um einen Transformator auszuwählen, der dazu dient, den Spannungswert von Wechselstrom zu verändern, muss man folgende Grössen kennen: die Eingangsspannung, die Ausgangsspannung, die erforderliche Scheinleistung am Ausgang sowie den Transformatortyp (Wechselstrom oder Drehstrom).

Anmerkung zur Scheinleistung (S) :
Dies ist die Leistung die der Transformator liefern können muss. Sie wird aus der Spannung und dem Stroms berechnet.

Wechselstrom-Transformatoren :

Einphasige Transformatoren können die Grösse einer Wechselspannung ändern; z. B. 400 => 230, 230 => 24, … um in der Regel den Schwachstromteil einer Anlage mit Strom zu versorgen.

Zur Berechnung der Leistung, wenn sie nicht direkt in VA (Volt-Ampere) angegeben ist, genügt es, die gewünschte Spannung (U) mit dem vom Gerät aufgenommenen Strom (I) zu multiplizieren. Auf diese Weise ergibt sich S=UxI.

Hinweis : Es ist wichtig, bei der Dimensionierung die Einschaltleistung und nicht die Halteleistung von Schützen und Relais zu berücksichtigen.

Um die minimale Leistung zu finden, die der Transformator liefern muss, ist es notwendig, alle Leistungen zu addieren.

Je nach ermittelter Leistung kann der Transformator ausgewählt werden.

Es ist besser, ihn überzudimensionieren, um zukünftige Änderungen vorzusehen.

Nehmen wir als Beispiel einen Transformator für die Versorgung des Schwachstromteils eines Schaltschranks; die Versorgung des Schaltschranks erfolgt mit 400 V Derhstrom, der Schwachstromteil funktioniert mit 24 V und besteht aus 2 Schützen mit einer Einschaltleistung von 115 VA und einer SPS mit einem Verbrauch von 130 mA.

Sschütze = 115 x 2 = 230 VA

Ssps = U x I = 24 x 0,130 = 3,12 VA

Stotal = Sschütze + Ssps = 230 + 3,12 = 233,12 VA.

Der für diese Installation geeignete Transformator im Angebot bei EASI-Spare ist der MTSNP-250-400-024, da er eine Leistung von 250 VA hat.

Drehstromtransformatoren :

Drehstromtransformatoren verändern den Spannungswert zwischen 3 Phasen, können aber auch dazu dienen, einen Neutralleiter zu reconstituieren, um aus einer dreiphasigen (3 Phasen + Erde) Stromversorgung eine vierpolige (3 Phasen + Nullleiter + Erde) zu erzeugen. Beispiel für Transformatoren: 230 V Tri => 400 V Tri oder 400 V Tri => 400 V Tetra.

Berechnung der Drehstromleistung: Es genügt, die gewünschte Spannung (U) mit dem aufgenommenen Gesamtstrom (I) und mit der Wurzel aus 3 (ca. 1,73) zu multiplizieren.. Daraus ergibt sich S=U x I x 1,73.

Je nach erhaltener Leistung kann der Transformator ausgewählt werden.

Es ist besser, ihn überzudimensionieren, um zukünftige Änderungen vorzusehen.

Nehmen wir als Beispiel einen Drehstromtransformator, der 230 V auf 400 V transformiert und einen Verbraucher mit einer Stromaufnahme von 5 A versorgt.

S = U x I x 1,73 = 400 x 5 x 1,73 = 3460 VA.

Der von EASI-Spare verkaufte geeignete Transformator ist der T3PA220400N4000, der eine Leistung von 4000 VA liefern kann.

Visuel electricité industrielle technic-achat
0 Bemerkungen

Hinterlasse einen Kommentar