Samstag, Juni 15, 2024
Banner Top

Die verschiedenen Typen von Detektoren und Sensoren

Wie Sie den richtigen Sensor für Ihren Bedarf auswählen.

Sensoren haben die Aufgabe, Objekte, Flüssigkeiten, etc. zu detektieren.

Es gibt verschiedene Arten von Sensoren, die je nach Art des zu erfassenden Objekts, seiner Entfernung, seinem Material … ausgewählt werden müssen.

Hier die wichtigsten Aspekte, die Ihnen bei der Wahl helfen können.

1 . Detektionsentfernung :

eines Objekts erkennen möchten. Ist das Objekt in der Nähe? Ist es in einem Gefäß (Flüssigkeit in einer Flasche)?

2 . Mögliche Sensorarten :

– Induktionssensoren : Sie können Metallobjekte in relativ kurzer Entfernung (<20mm) erkennen.
Induktionssensoren

– Photoelektrische Sensoren :

Sie erfassen die Anwesenheit eines Objekts durch das Aussenden eines Lichtstrahls.
Photoelektrische Sensoren

Cellule capacitive pour détecter un objet à courte distance

– Kapazitive Sensoren :

Sie können auf kurze Distanz die Anwesenheit von Objekten aller Art erkennen. Die Zelle funktioniert durch die Streuung eines von der Zelle erzeugten elektrostatischen Feldes, welches durch die Anwesenheit des zu erkennenden Objekts verändert wird. Je nach Material des Objekts ist die Dielektrizitätskonstante unterschiedlich. Die Empfindlichkeit des Sensors gegenüber dieser Dielektrizitätskonstante kann über eine Feineinstellung per Potentiometer verändert werden. Dies wird z. B. gemacht, um einen Füllstand zu messen.
Kapazitive Sensoren

– Ultraschall-Sensoren :

Sie können eine Entfernung messen, und sie in ein 4-20mA- oder 0-10V-Signal umwandeln. Der Sensor sendet Ultraschallwellen. Das zu erfassende Objekt reflektiert dieser Wellen, welche phasenverschoben vom Sensor wieder eingefangen werden und Aufschluss über die Entfernung des zu erfassenden Ojekts gibt. Dies kann z. B. für die Füllstandsmessung in einem Tank verwendet werden.
Ultraschall-Sensoren

3 . Die von einem Sensor ausgegebene Information

– Digitale Sensoren :

Einige Sensoren besitzen einen potenzialfreien Kontakt NO oder NC, d.h. wenn ein Objekt erkannt wird, wird der Kontakt geöffnet oder geschlossen. Diese Art von Kontakt muss über ein Relais weitergeleitet werden, damit nicht zu viel Strom durch den Sensor fließt.

– Sensoren mit einem analogen Ausgang :

Diese Sensoren haben einen analogen Ausgang von 0-10 V oder 4-20 mA. Dieser Ausgang wird normalerweise für Steuerungen oder Displays verwendet, die die Informationen zur physikalischen Messgrösse (beispielsweise eine Entfernung) auswerten.

4 . Unterschiedliche Anschlussmethoden :

– Sensoren mit PNP-Ausgang: Schalten der Last auf positives Potenzial

– Sensoren mit NPN-Ausgang: Schalten der Last auf negatives Potenzial

Schémas réprésentants les type de brancements NPN et PNP

-Bei Sensoren mit 2-drähtigem Ausgang kümmert man sich nicht um das Potential

Schema représentant les types de branchement des cellules avec 2 fils

– Sensoren mit Relaisausgang besitzen einen potenzialfreier Schliesser- oder Öffnerkontakt oder beides, d. h. wenn ein Objekt erkannt wird, wird der Kontakt geöffnet oder geschlossen.

5 . Die Besonderheiten induktiver Zellen :

Induktive Zellen können je nach dem zu erfassenden Objekt bündig oder nicht bündig installierbar sein.

Présentation des spécificités des Cellules inductives

6 . Die verschiedenen Detektionsarten von Fotozellen :

– Lichtstreuung :

Der Sensor sendet einen Lichtstrahl, und das erfasste Objekt wirft das Licht zurück (Streulicht), das vom Sensor empfangen wird. Diese Methode funktioniert bei lichtundurchlässigen Objekten.

– Reflexion :

Der Sensor sendet eine Lichtstrahl, der von eimem Reflektor zurückgeworfen und erfasst wird. Detektion von nichttransparenten Objekten wenn sie diesen unterbrechen.

Cellule photoélectrique réfléchissant lumière

– Polarisiert Reflex :

Wie Reflexion, aber der Sensor verwendet polarisiertes Licht, was auch die Detektion von lichtdurchlässigen Objekten erlaubt  (Glas, Kunststoff…).

Cellule photoélectrique réfléchissant lumière

– Lichtschranke :

Die Lichtschranke besteht aus einem Sender und einem Empfänger. Wenn der Strahl zwischen den beiden unterbrochen wird, wird das Objekt erkannt.

– Faseroptische Sensoren:

Sie ermöglichen die Erkennung von Objekten, die nur schwer zugänglich sind, oder für Detektionsbereiche, in denen die Platzierung eines Sensors und seiner Halterung nicht möglich ist. Die Erfasste Information wird über Glasfaser übertragen.

Cellule photoélectrique à fibre optique
Cellule photoélectrique à fibre optique avec objet
Visuel automatisation technic-achat
0 Bemerkungen

Hinterlasse einen Kommentar