Samstag, Juni 15, 2024
Banner Top

Anschluss und Schaltung von Elektromotoren

Im Folgenden finden Sie einige von EASI-Spare vorgeschlagene Schaltpläne für asynchrone Elektromotoren.

couplage_1

Die Drehrichtung eines Motors, der direkt aus dem Drehstromnnetz gespeist wird, ist im Uhrzeigersinn, wenn der Anschluss der Phasen L1-L2-L3 jeweils an U1-V1-W1 erfolgt.
Die Klemmbrettschaltung des Elektromotors hängt vom Stromnetz ab.

Zu verwendende Schaltung, je nach Installationstyp:

couplage_2

2) Wechselstrom-Motor mit 1 Kondensator

Bei einer Schaltung mit 2 Kondensatoren (Dauer- und Anlaufkondensator) ist das Anlaufmoment besser (1,8 bis 2,5 des Nennmoments).

Der Startkondensator läuft 2-3 Sekunden und wird dann automatisch für einen Mikrokontakt im Motor entkoppelt, um Platz für den Betriebskondensator zu schaffen.

Bei der Herstellung werden die Wicklungen von 220-V-Wechselstrom-Motoren anders berechnet als bei Drehstrommotoren, um die Kondensatoren zu berücksichtigen.

Ein Drehstrom-Motor mit 2,2 kW und ein Wechselstrom-Motor mit 2,2 kW haben daher die gleiche Leistung, das gleiche Nenndrehmoment, aber einen unterschiedlichen Stromverbrauch (in Ampere). Bei einem einphasigen Motor ist der Stromverbrauch doppelt so hoch.

Wenn Sie einen Drehstrommotor durch Hinzufügen von Kondensatoren für Wechselstrom modifizieren, verlieren Sie zwischen 30 und 50 % der ursprünglichen Motorleistung.

EASI-Spare führt 220V-Wechselstrom-Motoren mit bis zu 3,7KW (5PS) bei 3000 U/min und 1500 U/min.

couplage_3

Die Verwendung von Kondensatoren mit einem Drehstrommotor verursacht einen
Leistungsverlust von 30% bis 50%.

3) Asynchroner Elektromotor mit 2 Drehzahlen (Dahlander-Wicklung)

Ein sogenannter „Dahlander“-Motor ist ein Motor mit einer doppelten Wicklung, die zwei verschiedene Geschwindigkeiten ermöglicht.

couplage_4
couplage_5
Visuel transmission technic-achat
0 Bemerkungen

Hinterlasse einen Kommentar